Was sind Stürze?

Was verstehen Sie unter einem Sturz?

Zählt die Treppe hinauf zu fallen, sich eine Stufe weiter oben wieder abzufangen oder mit einem Griff ans Geländer zu einem Sturz? Würden Sie sagen, Sie sind gestürzt oder gestolpert?

Ein Fall von der Leiter oder vom Fahrrad – ein eindeutiger  Sturz? Aus Unachtsamkeit eine Schwelle übersehen oder gegen einen Gegenstand prallen, wobei Sie für einen Moment das Gleichgewicht verlieren? Sind Sie gestürzt oder gestolpert?

Im ersten Moment ist die Antwort für viele eindeutig, stolpern oder ein Sturz ohne weitere Folgen ist schnell vergessen.

„Mein Telefonkabel verläuft über den Teppich quer durch das Wohnzimmer, da bin ich schon öfter mit dem Fuß hängen geblieben und gestolpert, konnte mich aber immer noch rechtzeitig am Schrank festhalten. Gestürzt bin ich noch nie.“  Würden Sie dazu stürzen oder stolpern sagen?

Vielen älteren Menschen wird ein Sturz nur bewusst, wenn sie sich dabei verletzt haben, sonst reden sie von Stolpern oder Fallen.

Das es nicht so einfach ist, eine klare Definition zu finden, beweisen auch verschiedenen verwendeten Definitionen in der Wissenschaft.

In den Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Allgemeinmedizin (DEGAM) wird ein Sturz beschrieben als „ein unfreiwilliges, plötzliches, unkontrolliertes Herunterfallen oder –gleiten des Körpers auf eine tiefere Ebene aus dem Stehen, Sitzen oder Liegen. Als Sturz bzw. Beinah-Sturz ist auch zu verstehen wenn ein solches Ereignis nur durch ungewöhnliche Umstände, die nicht im Patienten selber begründet sind, verhindert wird, z.B. durch das Auffangen durch eine andere Person.“


Eine internationale Definition der ProFaNE Gruppe (Prevention of Falls Network Europe) bezeichnet einen Sturz als „an unexpected event in which the participant comes to rest on the ground, floor, or lower level.“ Diese Definition ist übersetzt beim Deutschen Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP) folgendermaßen wiederzufinden: „Ein Sturz ist ein Ereignis, in dessen Folge eine Person unbeabsichtigt auf dem Boden oder auf einer tieferen Ebene zu liegen kommt.“


Die Auswahl einer Definition hat Einfluss auf die Anzahl von Stürzen und das Sturzrisiko. Eine Studie von der Wolf Gruppe zeigt, dass die Berücksichtigung von „near falls“, also stolpern bei der Definition, zu einer bedeutenden Verminderung von Stürzen mittels Tai Chi führt. Werden diese Fälle allerdings ausgeschlossen zeigt das Ergebnis keinen eindeutigen Effekt.


Aus diesen Gründen sollte im Sprachgebrauch differenziert und die Aufmerksamkeit nicht nur auf schwere Stürze (eventuell mit Verletzungen) zu richten, sondern auch die leichten, im Sinne von Fallen und Stolpern zu speichern.